Die verschiedenen Möglichkeiten Geld auf das Konto eines anderen zu überweisen

Im Rückblick waren Bankgeschäften ausschließlich so möglich,man musste eine Filiale der einem zugehörigen lokalen Bank besuchen,sich  in eine lange Schlange vor dem Schalter einreihen und viele detaillierte Papiere ausfüllen. Glücklicherweise gibt es derzeit zahlreiche Methoden, um Geld auf das Bankkonto eines anderen zu überweisen. Am wichtigsten ist es dabei, dass Sie den Vorgang schnell, sicher und ohne Verlassen Ihres Hauses abwickeln können. Heutzutage ist das Online- und Mobile-Banking so gut entwickelt, dass man mit wenigen Klicks Geld an jedermann auf der Welt senden kann.

In diesem Artikel werden wir einen Blick auf die gängigen Übertragungsmethoden werfen. In der Hoffnung, dass einer von diesen Ihren Bedürfnissen entsprechen, da Personen je nach ihren Bedürfnissen verschiedene Zahlungsoptionen bevorzugen. Darüber hinaus brauchen Sie sich auf dem unterdessen sehr gut entwickelten Überweisungs-Markt nicht nur auf die Angebote der Banken beschränken. Einige unabhängige Online-Unternehmen können tatsächlich viel bessere und billigere Dienstleistungen anbieten.

Option 1: Von Bank zu Bank

Banken-Service zu nutzen ist nach wie vor die häufigste Wahl

Die offensichtlichste und beliebteste Wahl ist die reguläre Banküberweisung. Sie haben wahrscheinlich schon von Plattformen wie PayPal oder vielleicht Venmo gehört. Überweisungen sind dort in der Tat viel billiger und bequemer auszuführen als bei Banken. Der größte Nachteil dieser Plattformen ist jedoch, dass Sie und Ihr Empfänger ein Konto bei diesen Anbietern registrieren müssen. Derzeit hat fast jeder ein reguläres Bankkonto. Doch nicht jeder hat auch auf jeder dieser Online-Transfer-Plattformen ein Konto. Besonders die ältere Generation, die technisch nicht so versiert ist. Ihre Großmutter wird Ihnen höchstwahrscheinlich kein Taschengeld über PayPal schicken.

Wie kann man Geld von einem Bankkonto zum anderen senden bzw. überweisen?

Sie können es so regeln, indem Sie die Filiale Ihrer Bank aufsuchen, diese anrufen oder das Online-Banking-System nutzen. Derzeit ist es ein Industriestandard für Banken eine gut entwickelte Online-Banking-Plattform zu haben, so dass es vielleicht der beste Ort und die erste Wahl ist, um hier Ihre Überweisung aufzugeben. Seien Sie besonders aufmerksam, wenn es darum geht persönlich bei einer Bank Überweisungen aufzugeben, da diese aufgrund der zusätzlichen Bearbeitungskosten oft teurer sind. Beispielsweise kostet ein Überweisungsauftrag einer klassischen SEPA-Überweisung bei Barclays (einer der größten britischen Banken) 5 GBP. Die Bestellung der gleichen Überweisung in der Filiale oder per Telefon kostet 15GBP. Sie sehen also, dass die Gebühren sehr unterschiedlich sein können.

Nationale und internationale Zahlungen

Während der Geldtransfer zwischen Banken innerhalb eines Landes in den meisten Fällen kostenlos ist, können internationale Überweisungen schnell recht teuer werden. Der Versand von Auslandszahlungen kostet durchschnittlich ca. 25 GBP. Die Transfers erfolgen über das SWIFT-Netzwerk und dauern in der Regel einige Tage. Wenn Sie es eilig haben oder auf der Suche nach billigeren internationalen Geldtransfers sind, kann es sich lohnen sich über  Online-Plattformen zu informieren, die Überweisungsdienstleistungen anbieten.

Option 2: Von einer Plattform zur Bank

Technischer Mittelweg

Diese Methode klingt nach einer besonders guten Möglichkeit Menschen bzw. Kunden zu verbinden, die es vorziehen ihre Finanzen auf zwei verschiedene Arten zu verwalten. Eine Person kann die Überweisung einfach und bequem über eine Online-Plattform aufgeben, während der Empfänger das Geld direkt auf sein reguläres Oldschool-Bankkonto erhält. Wie ist das möglich und welche Plattformen unterstützen solche Transfers?

Wie kann man Geld von einer Online-Plattform auf ein Bankkonto senden?

Zuerst müssen Sie eine Plattform finden, die solche Transfers unterstützt. Derzeit hat es sich zu einer Art Standard entwickelt, um Banküberweisungen online anzubieten. Aber auch hier müssen in den meisten Fällen Überweisungen weiterhin mit Ihrem normalen Bankkonto bezahlt werden. Wie funktioniert der Prozess genau?

Sie tätigen eine normale(kostenlose) Inlandszahlung auf die Online-Plattform Ihrer Wahl, die sich dann um den Versand Ihres Geldes ins Ausland kümmert. In vielen Fällen arbeiten diese mit verschiedenen Finanzinstituten oder sogar Banken zusammen, so dass sie das Geld problemlos direkt auf das Bankkonto Ihres Empfängers überweisen können. Warum aber sollten Sie also einen solchen Vermittler in Anspruch nehmen und das Geld nicht einfach selbst per Banküberweisung aufgeben?

Warum ist es letztlich billiger diese Plattformen anstelle der Banken zu nutzen?

Solche Überweisungsplattformen bieten internationale Überweisungen deutlich günstiger als Banken an. Sie zahlen lediglich ein paar Dollar, um ein paar hundert Dollar, also auch größere Beträge, zwischen den internationalen Landesgrenzen zu bewegen. Die Plattformen bieten auch Währungsumrechnungen an, so dass Sie Ihr Geld zu günstigen Preisen umtauschen können. Außerdem kann Ihr Empfänger das Geld je nach Überweisungsmethode bereits nach wenigen Minuten erhalten und darüber verfügen.

Einige Unternehmen haben Transaktionsnetzwerke zwischen bestimmten Ländern aufgebaut, die den Transfer beschleunigen und gleichzeitig die Kosten senken können. Je nachdem wohin Sie Geld senden möchten, können Sie nach spezialisierten Unternehmen suchen, die besonders günstige Transfers zu diesen Zielen anbieten.

Option 3: Von Plattform zu Plattform

Dies ist offensichtlich die billigste und schnellste Transfermethode. Wie wir jedoch bereits erwähnt haben, ist der größte Nachteil die Notwendigkeit der Kontoeröffnung. Auch wenn der Registrierungsprozess in den meisten Fällen sehr schnell und einfach ist, sind nicht viele Menschen daran interessiert, ein spezielles Konto zu eröffnen, nur um eine Überweisung von Ihnen erhalten zu können. Sie können vielleicht Ihre Freunde und Familie davon überzeugen, ein Online-Konto zu eröffnen, um Geld untereinander zu versenden und zu empfangen, aber Sie können Ihre internationalen Kunden oder andere Unternehmen nicht einfach dazu bringen, sich irgendwo zu registrieren.

PayPal, das wir bereits als Beispiel erwähnt haben, ist auch bei Unternehmen sehr beliebt geworden. In den meisten Online-Shops können Sie Paypal als eine der Zahlungsmethoden verwenden. Und wenn Sie schon einmal online Geschäfte getätigt haben, akzeptieren verschiedene Freelancer oder sogar Unternehmen Zahlungen für die Dienstleistungen per PayPal-Überweisung. Dies zeigt, dass Banken nicht mehr die einzigen weit verbreiteten Methoden sind, wenn es um Geldtransfers geht. Sie sind jedoch immer noch die gängigste.

Wie kann man Geld online zwischen den Plattformen senden?

Normalerweise ist es völlig kostenlos Geld innerhalb einer bestimmten Plattform zu senden. Außerdem wird das Geld dann buchstäblich im selben Moment übertragen und ist verfügbar. Weil es einfach im System bleibt und lediglich den Besitzer wechselt. Sie können Ihre Finanzen auf Ihrem Smartphone mit einer komfortablen mobilen App oder über den Internetbrowser verwalten. Mit einem Internetzugang können Sie überall eine internationale Zahlung aufgeben.

Wie Sie sehen können, gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen Sie Geld an jemanden senden können. Einige Leute ziehen es vor ihre Gelder bei Banken zu halten, andere verwalten ihre Finanzen online. Dank einiger Plattformen kann man diese beiden Optionen kombinieren und das Geld viel einfacher überweisen.

Schlagwörter:

Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.