Leben in Belize - Lebenshaltungskosten, Währung, Umgang mit Finanzen

Viele Menschen wählen Belize wegen der schönen Sehenswürdigkeiten und des entspannten Lebenstempos als ihr Ruhestands-Paradies. Einige Unternehmer bevorzugen dieses Land wegen der vielen großartigen Investitionsmöglichkeiten, beispielsweise auch den Immobiliengeschäften; darüber hinaus sind die Steuern hier sehr niedrig. Wenn Sie daran interessiert sind, dorthin zu ziehen, lesen Sie diesen Artikel, um mehr über das Leben in Belize, die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten und den Umgang in finanziellen Angelegenheiten zu erfahren.

Was ist zu beachten, wenn man nach Belize zieht?

Es ist kein spezielles Visum erforderlich. Darüber hinaus gibt es zahlreiche attraktive Anreizprogramme der Regierung, um Menschen beim Umzug nach Belize zu unterstützen. Die meisten von ihnen richten sich jedoch an ältere Bürger, die dieses Land als ihren Ruhesitz wählen möchten. Wenn Sie 45 Jahre alt oder älter sind und ein Jahreseinkommen von mindestens 24.000 Dollar haben, sind Sie möglicherweise für ein Ruhestands-Programm geeignet bzw. berechtigt. Auf diese Weise können Sie all Ihr Hab und Gut, Waren und Fahrzeuge zoll- und steuerfrei importieren. Außerdem müssen Sie sich nur 30 Tage im Land aufhalten.

Im Durchschnitt kostet das gesamte Verfahren zur Erlangung einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung für ein erwachsenes Paar etwa 2.100 Dollar.

5 Gründe nach Belize zu ziehen

1. Lebenshaltungskosten

Im Vergleich zu anderen Urlaubsorten und Ländern innerhalb der Karibik ist es bei den alltäglichen Ausgaben deutlich günstiger hier zu leben. Die Bahamas oder Bermudas sind fast doppelt so teuer.

2. Unterkünfte

Einer der verlockenden Vorteile sind die niedrigen Kosten für Immobilien. Vor allem wenn man bedenkt, dass man ein Drei-Zimmer-Haus am Strand mit wunderschönem Meerblick für weniger als 300.000 Dollar kaufen kann. Ähnliche Orte in anderen beliebten Urlaubsgebieten erreichen sogar einen Preis von einer Millionen Dollar.

3. Die offizielle Sprache ist Englisch

Englisch ist in Belize weit verbreitet. Daher müssen Sie keine exotische oder neue Sprache lernen, um sich in Ihrem neuen Land wohl zu fühlen.

4. Keine persönlichen Steuern

Sie müssen im Grunde keine nennenswerten persönlichen Steuern zahlen: Es gibt weder eine Steuer auf ausländische Einkünfte noch auf Kapitalgewinne oder Erbschaften.

4. Wunderschöne Sehenswürdigkeiten

Es gibt über 200 vorgelagerte Cayes, das zweitgrößte Barriere-Riff der Welt, Flüsse und exotische Dschungel zu erforschen. Man kann auch Maya-Ruinen besichtigen oder in das berühmte große Blue Hole im Ozean tauchen.

Welcher Distrikt soll gewählt werden?

Obwohl die Gesamtfläche des Landes 23 Quadratkilometer beträgt, haben verschiedene Regionen ihre eigenen Charakteristika und Besonderheiten. Die Mehrheit der Touristen und auch der Ausländer, die dorthin ziehen, konzentriert sich auf den nördlichen Teil des Landes. Billige Unterkünfte und neue Entwicklungen in den südlichen Regionen locken jedoch Expats/Fachkräfte dorthin. San Pedro, Placencia und San Ignacio haben die größten ausländischen Gemeinschaften.

Nachstehend finden Sie kurze Zusammenfassungen der beliebtesten Distrikte. Das Land selbst ist klein genug, um sie alle an einem Tag zu erkunden! Vielleicht ist es sinnvoll ein paar Orte zu besuchen und zu versuchen, dort für ein paar Tage zu leben, bevor Sie sich entscheiden, welcher davon am besten zu Ihnen passt. Suchen Sie eine günstige Unterkunft und sprechen Sie mit den Einheimischen und anderen Expats direkt vor Ort, die von ihren Erfahrungen mit dem Leben in der Region berichten können.

Ambergris Caye

Es ist die beliebteste Insel. Es gibt dort nicht viele preisgünstige Hütten, da man dort meist größere Häuser vorfindet und auf diese gerne zurückgreift. Da es ein beliebtes Ziel sowohl für Touristen als auch für Expats ist, ist die Miete hier recht teuer. Es gibt viele Bars, Restaurants und Aktivitäten, die man besuchen bzw. unternehmen kann. Die Gemeinde arbeitet meist ehrenamtlich bei der Organisation verschiedener Aktivitäten mit; es gibt hier  Fitness-Clubs, Live-Musik-Veranstaltungen oder sogar Bridge-Clubs! Es ist erwähnenswert, dass es keinen einfachen Zugang zum Krankenhaus im Falle eines Notfalls gibt, so dass es für Menschen mit gesundheitlichen Problemen, die eine dringende medizinische Versorgung benötigen, nicht unbedingt ein adäquater Ort ist.

Caye Caulker

Der Ort ist durch einen Kanal geteilt, der sich hervorragend zum Schwimmen und zum Genießen des dort vorhandenen tiefen türkisfarbenen Wassers eignet. Es gibt nur wenige Bars mit Musik, aber im Vergleich zu Ambergris Caye gibt es hier viel weniger lustige Aktivitäten. Ein großartiger Ort für Leute, die etwas Ruhe suchen und am karibischen Meer entspannen möchten.

Corozal

Die Lebenshaltungskosten hier sind niedrig. Außerdem liegt direkt hinter der Grenze die beliebte mexikanische Stadt Chetumal, wo man Einkaufszentren, Theater und Kinos besuchen oder bei Bedarf medizinische Hilfe im Krankenhaus in Anspruch nehmen kann. Wenn es um die Nachteile geht, muss man sagen, dass es in Corozal nicht viele Strände gibt.

Placencia

Es ist eine der beliebtesten Strandregionen des Landes mit kilometerlangen, schönen Sandstränden, die normalerweise nicht so überlaufen sind. Im Süden der Halbinsel befindet sich die lebendige Stadt Placencia Village. Dort finden Sie zahlreiche Bars und kleine Restaurants sowie kleine lokale Geschäfte.

Cayo

Jetzt im Zusammenhang mit Cayo, bewegen Sie sich von der Küste weg und können hier mehr von der wilderen Seite des Landes erkunden. Es gibt keinen Zugang zum Meer, aber man kann zahlreiche Flüsse und Wasserfälle entdecken. Es ist ein großartiger Ort für Höhlenforscher und Bergwanderer. Sie können auch alte Maya-Ruinen besuchen. Es gibt eine Gemeinschaft von Expats, die sich in dieser Region niederlassen, um ein autarkes Leben mit Landwirtschaft zu führen.

Der Bezirk Toledo

Das Gebiet wird bei Ausländern immer beliebter. Daher könnte es jetzt eine Gelegenheit bzw. guter Zeitpunkt sein, dort ein Haus noch günstig zu erwerben. Das bedeutet jedoch auch, dass es dort noch nicht viele Attraktionen oder Einrichtungen gibt, da sich die Region noch in der Entwicklung befindet. Der Tourismus hat das Leben dort nicht beeinflusst. Es ist eine wilde, aber wunderschöne Region. In den Städten kann man sogar Affen begegnen, die dort an den Bäumen hängen.

Sollte ich mich vor Hurrikanen fürchten?

Belize scheint sich in einer eher glücklichen Lage zu befinden, da das Land im Vergleich zu anderen Ländern der Region in den letzten Jahren keine größeren Probleme mit Hurrikanen hatte. Da die Region selbst aber offensichtlich sehr anfällig für solche Ereignisse ist, muss man sich bei einem Umzug in die Region unbedingt über die potenzielle Gefahr im Klaren sein. Der jüngste und verheerendste Fall eines Hurrikans war im Jahr 2010. Mit der heutigen Technologie und den heutigen Systemen der Frühprävention werden die Menschen in der Regel rechtzeitig benachrichtigt, um evakuiert werden zu können.

Im Falle eines nahe gelegenen Hurrikans gibt es keine Teile des Landes, die als besonders sicher gelten. Deshalb sollte man sich nicht allzu sehr um die Wahl zwischen einem Haus am Strand oder mehr auf dem Land kümmern bzw. sich darüber Gedanken machen.

Belize Dollar

Die offizielle Währung von Belize ist der Belize-Dollar (BZD). Sein Wert ist direkt an den USD gekoppelt, da er immer 0,5 des amerikanischen Dollars beträgt.

Bankwesen in Belize

Die Banken arbeiten zu etwas anderen Bedingungen als die Menschen normalerweise gewohnt sind. Sie schließen früh am Tag gegen 14.00 Uhr.

Wegen der günstigen Steuerbestimmungen eröffnen viele Menschen Offshore-Konten in Belize. Daher gibt es bestimmte Voraussetzungen für Ausländer, um ein Konto zu eröffnen. Möglicherweise müssen Sie diese Unterlagen bereitstellen:

  • Eine Referenz Ihrer früheren Bank (vorzugsweise dort, wo Sie mindestens 2 Jahre lang ein Konto hatten)
  • Eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens, ein Schreiben der Behörde oder eine Miet-Dokumentation zum Nachweis der Wohnadresse
  • Notariell beglaubigte Kopie eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises mit Unterschrift, Foto und persönlichen Angaben

Beliebte Banken für Ausländer in Belize

  • Belize Bank International Limited
  • Caye International Bank Limited
  • Choice Bank Limited
  • Heritage International Bank & Trust Limited
  • Market Street Bank Limited

Geldüberweisungen nach Belize

Die meisten Banken wickeln die Überweisungen über das reguläre SWIFT-Netz ab, daher sollte es kein Problem sein, dort reguläre Banküberweisungen zu senden und zu empfangen.

Dieser Standort wird auch von der Mehrheit der populären Online-Überweisungsplattformen unterstützt. Sie sollten eine Geldüberweisung nach Belize problemlos mit Transferwise, TransferGo oder WorldRemit durchführen, um nur einige beliebte Anbieter zu nennen. Auf unserer Plattform finden Sie ein praktisches Vergleichstool, bei dem Sie nur die Informationen über Ihre Überweisung angeben müssen; der Algorithmus zeigt Ihnen dann an, wie viel die Überweisung auf allen verfügbaren Überweisungsplattformen, Banken sowie Finanzunternehmen kosten wird.

Lebenshaltungskosten in Belize

Die allgemeinen Kosten

Im Vergleich zu anderen touristischen Orten, aber auch zu normalen Städten in den USA, scheinen die Lebenshaltungskosten eher günstiger zu sein. Sie erhalten Zugang zu billigem und frischem Obst und Gemüse von den lokalen Naturplantagen. Auch Meeresfrüchte gibt es reichlich. Es gibt zahlreiche Seen und Flüsse, in denen Menschen, die gerne ein autarkes Leben führen, einfach jeden Tag ihr "Essen" fischen. Sie produzieren vor Ort Bier oder sogar Rum. Und auf dem lokalen Markt kann man immer ein billiges Essen für nicht mehr als 5 Dollar ergattern.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie ohne importierte Waren und Produkte nicht leben können, ist die mexikanische Grenze nicht weit entfernt, so dass Sie dort immer einen regulären Walmart besuchen können.

Man schätzt, dass ein Paar für nur 1.200 Dollar pro Monat ein recht anständiges Leben führen kann.

Die Unterkunft

Wenn Sie in einer Wohnung am Strand in der attraktivsten Touristenregion wohnen möchten, kann der Preis für eine Einzimmerwohnung bis zu 1.000 Dollar pro Monat betragen. Hütten in anderen Städten oder kleineren Dörfern sind jedoch so günstig und kosten zwischen 100 und 200 Dollar pro Monat für ein praktisches kleines Haus. Denken Sie daran, dass die Fläche des Landes ziemlich klein ist, so dass fast jede andere Region noch innerhalb weniger Autostunden erreichbar ist.

Die Rechnungen der Versorgungsunternehmen für Strom, Wasser und Abwasser sollten innerhalb einer Spanne von 100 Dollar liegen.

Die größte Ausgabe ist möglicherweise das Internet, da es nicht viele konkurrierende Anbieter gibt, so dass es Sie sogar bis zu 150 Dollar monatlich kosten kann.

Das Gesundheitswesen

Im Allgemeinen gibt es zahlreiche Apotheken und Kliniken, die jedoch je nach Region, in der Sie leben, mehr oder weniger gut erreichbar sind. Aber die Gesundheitsversorgung sollte für die meisten Menschen ausreichen. Wenn Sie ein ernsteres Problem haben, besuchen Sie am besten die Krankenhäuser direkt hinter der Grenze.

Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.