Leben in Neuseeland - Umzug, Lebenshaltungskosten und der Umgang mit grundlegenden Finanzen

Leben in Neuseeland - Umzug, Lebenshaltungskosten und der Umgang mit grundlegenden Finanzen

Neuseeland ist zweifelsohne ein schöner und attraktiver Ort zum Leben. Was müssen Sie wissen, bevor Sie dorthin ziehen? Welche Hauptwährung wird genutzt und wie eröffnet man ein ausländisches Bankkonto?

Was ist notwendig, um dorthin hinziehen zu können?

Es gibt bestimmte Kategorien, unter denen Sie ein Visum beantragen können. Wenn Sie ein Familienmitglied haben, das bereits in Neuseeland lebt, können Sie ein familienbasiertes Visum erhalten. Wenn nicht, ist es am besten, die Einwanderung in das Land über deren Qualifikationsprogramm zu nutzen. Es gibt bestimmte Stellenangebote, bei denen die Nachfrage sehr hoch ist, daher wird es für Sie viel einfacher sein, zu migrieren, wenn Sie eine Ausbildung oder Erfahrung in einem derzeit stark nachgefragten Bereich haben. Es gibt verschiedene Behörden und Regierungsprogramme, die Ihnen dabei helfen werden.

Ein reguläres "Working Holiday Visum" erlaubt es Personen im Alter von 18-30 Jahren, ein Jahr lang im Land zu arbeiten. Eine gute Option für Studenten oder junge Erwachsene, um in diesem Land Arbeitserfahrung zu sammeln.

Sie benötigen kein Visum, um in Neuseeland zu arbeiten, wenn Sie australischer Staatsbürger oder ein dauerhafter Einwohner sind.

Wenn Sie ein Visum für einen dauerhaften Aufenthalt anstreben, müssen Sie sich zunächst einmal vorübergehend in dem Land aufhalten und auf die eine oder andere Weise für das Land einen Beitrag leisten. Daher ist es am besten, sich zunächst eine feste Arbeitsstelle zu besorgen und mindestens 2 Jahre in Neuseeland zu arbeiten, bevor Sie ein permanentes Visum beantragen.

Je nach der Art des Visums, das Sie beantragen, können die Kosten zwischen 200 und 800 Dollar variieren.

Die neuseeländische Währung

Die offizielle Währung des Landes ist der Neuseeländische Dollar (NZD oder NZ$). Er wird allgemein als "Kiwi" bezeichnet, da dieser Vogel stark mit dem Land assoziiert wird und auch auf den Ein-Dollar-Münzen erscheint.

Interessanterweise ist der NZD eine der 10 am meisten gehandelten Währungen auf dem Devisenmarkt.

Lebenshaltungskosten

Wohnen

Während eine voll möblierte Drei-Zimmer-Wohnung in einer teuren Gegend 3.000 NZ$ pro Monat kosten kann, finden Sie ein normales Studio für 1.000 NZ$ in einer normalen Gegend, was etwa $640 entspricht. Natürlich ist die Hauptstadt Wellington eine ziemlich teure Wahl, und auch Auckland hat vom Preis her die höchsten Miet- und Lebenshaltungskosten zu verzeichnen.

Versorgungseinrichtungen

Sie sollten Ihre monatlichen Versorgungsrechnungen für Strom, Heizung, Wasser usw. mit ungefähr $100 kalkulieren. Internet mit anständiger Geschwindigkeit kostet $50 pro Monat.

Verkehrsmittel

Die Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel kann bis zu $90 kosten. Eine durchschnittliche Taxifahrt kostet bis zu $20.

Lebensmittel

Die Preise unterscheiden sich nicht wesentlich von denen anderer Industrienationen. Sie können für $8 eine anständige Mahlzeit in einem Fastfood-Restaurant einnehmen oder für etwa $15 in ein Restaurant gehen. 2 Liter Coca-Cola kosten $2.

In welchen Städten kann man am besten leben?

Auckland

Es ist um zwei Häfen herum gebaut und Sie werden dort sicherlich guten Zeiten direkt am Wasser verbringen können. Oftmals erscheint Auckland unter den Top 10 der weltweit am meisten bewohnten Städte. Auckland ist ein multikultureller, lebendiger Ort, an dem es viel zu entdecken und erleben gibt. Es ist auch leicht hier einen Job zu finden, da die meisten großen Unternehmen hier ansässig sind, daher sind Finanzen und IT-Kenntnisse sehr gefragt.

Wellington

Da es sich hierbei um die Hauptstadt des Landes handelt, ist die Region um diese herum sehr gut entwickelt. Sie ist die wohlhabendste Stadt mit vielen Touristenattraktionen. Die Regierung scheint dort der größte Arbeitgeber zu sein. Das Klima mag für einige recht rau sein, da es im Vergleich zu anderen Regionen eher kalt ist. Es ist dort besonders windig.

Christchurch

Zurzeit konzentriert sich das Leben auf die Vororte der Stadt, die sich nach einem schweren Erdbeben im Jahr 2011 stetig erholt. Aufgrund der intensiven Wiederaufbauprogramme kann es jedoch zahlreiche freie Stellen in der Stadt geben. Die Stadt konzentriert sich hauptsächlich auf Tourismus und Landwirtschaft.

5 Gründe für einen Umzug nach Neuseeland

1. Wunderschöne Aussichten

Zunächst einmal ist die wunderschöne Landschaft Neuseelands erwähnenswert. Die meisten der atemberaubenden Szenen aus Fantasy-Filmen wurden aus gutem Grund dort gefilmt. Es sieht wirklich wie ein Ort aus dem mystischen Jenseits aus. Stellen Sie sich vor, all diese Wunder der Natur in kurzer Reichweite von Ihrer Stadt aus zu haben und erreichen zu können. Planen Sie beispielsweise einen Wochenendausflug außerhalb der Stadt, um atemberaubende Berge und Seen zu sehen? Das ist kein Problem. Oder vielleicht ziehen Sie es vor, sich in einer kleineren Stadt in ihrer Nähe niederzulassen, um diese atemberaubenden Sehenswürdigkeiten direkt von Ihrem Ferienhaus aus zu bewundern.

2. Vertraute Sprache und Kultur

Für einige mag es nicht direkt von Vorteil sein, aber es hilft zweifellos, wenn Sie an einen völlig neuen Ort ankommen, während die Menschen um Sie herum noch Englisch sprechen und ähnliche Feiertage haben, wie Sie es gewohnt waren. Wenn Sie beispielsweise aus dem Vereinigten Königreich kommen, fühlen Sie sich vielleicht sogar wie zu Hause in Neuseeland.

Außerdem ist die Gesellschaft selbst recht fortschrittlich. Schließlich waren sie das erste Land der Welt, das Frauen das Wahlrecht gab. Jetzt wollen sie das erste Land sein, das ausschließlich auf erneuerbare Energien setzt.

3. Stellenangebote

Wie bereits erwähnt, gibt es zahlreiche Arbeitsanreizprogramme für qualifizierte Einwanderer, da ein hoher Bedarf an Spezialisten in Bereichen wie Technik, Finanzen, Gesundheit oder Bildung besteht.

4. Gute Aussichten

Nach den wirtschaftlichen Wachstumsprognosen hat Neuseeland in den nächsten Jahren eine sehr gute Zukunft, da die Indizes sehr vielversprechend zu sein scheinen. Daher kann es eine gute Entscheidung sein Ihre Zukunft in diesem Land zu planen und dabei die florierende Wirtschaft zu genießen.

5. Reine Luft

Die ganze Welt steht langsam vor einem unvermeidlichen Kampf um die Umwelt. Die Städte sind oft stark verschmutzt, was zu verschiedenen Gesundheitsproblemen beiträgt. Genießen Sie hier die frische Luft und profitieren Sie von den erneuerbaren Energiequellen in einem der führenden Länder, wenn es um umweltfreundliche Lösungen geht.

Abgesehen von diesen Top-Punkten kann man sich auch über ein großartiges Gesundheitssystem und ein Bildungssystem auf hohem Niveau freuen. Neuseeland ist auch die Heimat vieler einzigartiger Pflanzen- und Tierarten, so dass es eine ganz neue Welt zu entdecken gibt.

Eröffnung eines Bankkontos in Neuseeland

Ein Bankkonto ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Umzug in ein neues Land. Es kann sogar erforderlich bzw. eine Voraussetzung dafür sein, dass Sie dort eine Vollzeitstelle bekommen. Um ein Bankkonto als Nichtansässiger zu eröffnen, müssen Sie folgende Angaben machen:

  • ID - Identifikation (Reisepass ist zulässig)
  • Adressnachweis (Sie benötigen eine ständige Adresse in Neuseeland)
  • Eine IRD-Nummer (falls Sie noch keine haben, können Sie Ihre Steuerinformationen aus Ihrem Heimatland verwenden)
  • Nachweis über Ihr Visum

Beliebte Banken in Neuseeland

Es handelt sich bei der Aufzählung um Banken, die bei den Ausländern, die ins Land kommen, am beliebtesten sind. Sie erfahren hier oft eine gute Unterstützung und sie sind Ihnen bei der Handhabung der grundlegend benötigten Unterlagen bei Ihrer Ankunft behilflich.

  • ANZ
  • Westpac
  • Kiwibank
  • ASB bank
  • BNZ

Sie können auch Filialen von beliebten internationalen Banken finden. Wenn Sie bereits ein Konto bei einer dieser Banken haben, ist es vielleicht einfacher für Sie, Ihre Gelder zu bewegen.

  • BNP Paribas
  • Barclays
  • Citibank
  • Deutsche Bank AG
  • Rabobank Nederland
  • Bank of India
  • Bank of China

Was ist die IRD-Nummer?

Bei der Eröffnung eines Bankkontos oder bei der Bewerbung um eine Stelle werden Sie möglicherweise nach Ihrer IRD-Nummer gefragt. Es handelt sich um eine spezielle Steuernummer für neuseeländische Bürger. Sie können diese über ein Online-Formular beantragen, alles was sie hierfür benötigen:

  • ID- und Reisepass-Angaben
  • Die Nummer des Einwanderungs-Antrages (auf Ihrem Visum zu finden)

Was sind die wichtigsten Steuern?

  • Persönliches Einkommen (von 10,5 bis 33%)
  • Unternehmenseinkommen (28%)
  • Veräußerungsgewinne (nur bei ausländischen Schulden und Kapitalbeteiligungen)
  • Verkaufs- und Verbrauchssteuer (Waren- und Dienstleistungssteuer (GST) 15% und Verbrauchssteuer auf Benzin, Tabak und Alkohol)

Geld nach Neuseeland schicken

Eine normale Banküberweisung auf Ihr neues Konto in Neuseeland kann teuer sein, da Überweisungen aus dem Ausland in der Regel recht teuer sind. Daher kann es sich lohnen, einige Online-Alternativen zu recherchieren, da es zahlreiche günstige Überweisungsdienste gibt. Sie können das auf unserer Plattform verfügbare Tool verwenden, bei dem Sie nur den Überweisungsbetrag eingeben müssen und der Algorithmus Ihnen die Kosten in verschiedenen Geldtransferunternehmen anzeigt. Dann können Sie den Favourit an der ersten Position der Liste auswählen oder die Bewertungen weiter lesen und nach anderen Merkmalen wie Geschwindigkeit oder Sicherheit sortieren.

Schlagwörter:

Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.