Umzug nach Schweden - Beschaffung eines Visums, Lebenshaltungskosten

Schweden liegt in Nordeuropa und ist das größte der skandinavischen Länder und eigentlich das drittgrößte in der Europäischen Union. Das "Land der Wikinger" ist berühmt für seine schönen Fjorde und der Nutzung innovativer, erneuerbarer Energien. Es kann auch mit Marken wie Volvo, IKEA oder Sony Ericsson Mobile in Verbindung gebracht werden.

Wenn Sie also erwägen, dorthin zu ziehen, finden Sie hier alle wichtigen Informationen, die nützlich für Sie sein können.

Offizieller Name:  Königreich Schweden

Regierungsform: Einheitliche parlamentarische konstitutionelle Monarchie

Hauptstadt: Stockholm

Bevölkerungszahl: 10.333.456

Offizielle Sprache: Schwedisch

Währung: Schwedische Krone

Fläche: 450.295 km² (173.860 Quadratmeilen)

5 Gründe für einen Umzug nach Schweden

Alles zum Thema Umwelt in Schweden

Schweden gilt als eines der "nachhaltigsten Länder der Welt", wenn es um das Thema Umweltschutz geht. Und das ist keine große Überraschung, wenn man bedenkt, dass Schweden auf diesem Gebiet von Anfang an eine führende Rolle gespielt hat. Die erste Konferenz der Vereinten Nationen zum Thema Umwelt fand 1972 in Stockholm statt.

Ein großer Teil der Energie wird hier aus Biogas gewonnen, was dank der gewissenhaften Mülltrennung in diesem Land möglich ist. Schweden nutzt auch alternative Formen der Energiegewinnung, wie zum Beispiel Windkraftwerke.

Darüber hinaus unterstreicht die schwedische Regierung die Bedeutung des Kohlendioxids-Problems. Schweden hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um 70% zu reduzieren. Es ist erwähnenswert, dass der Ausstoß von CO2 dort jetzt besteuert wird. Das Land strebt auch danach, Fahrzeuge völlig unabhängig von fossilen Brennstoffen zu nutzen.

Die Luftverschmutzung in Schweden liegt bei etwa 10,2 Mikrogramm pro Kubikmeter, was nur die Hälfte des Durchschnittswertes ausmacht.

Hohe Standards

Sie haben evtl. von hohen Steuern dort gehört, aber das ist nicht so schlimm, wie es sich anhört. Steuern werden überall erhoben und niemand zahlt sie gerne, aber hier werden Steuergelder wenigstens nicht verschwendet. Das Gesundheits- oder Bildungswesen in Schweden ist auf einem unglaublich hohen Niveau und außerdem ist die Bildung selbst (für das Mitglied der EU) kostenlos. Und dies sind nur einige Beispiele. Kein Sorgen muss man sich machen, wenn man weniger als 18.800 kr verdient, sodann müssen keine Steuern gezahlt werden.

Eine moderne und politisch bewusst orientierte Nation

Wussten Sie, dass die Wahlbeteiligung bei der letzten Parlamentswahl in Schweden 87,18% betrug? Seien Sie also versichert, dass in diesem Land die Behörden für die Bürger arbeiten.

Die oben erwähnte Energieautarkie wäre auch nicht möglich, wenn es nicht die bewussten Bürger gäbe, die sich um ihr sauberes Wasser und ihre unverschmutzte Luft kümmern.

Die Schweden, die Frauen hassen? "Das Mädchen mit der Drachentätowierung" ist sicherlich ein großartiges Buch, aber ein wenig weit von der Wahrheit und tatsächlichen Einstellung der Schweden entfernt. Der dortige Mutterschaftsurlaub ist der längste der Welt, und eigentlich handelt es sich um einen Mutterschafts-Vaterschaftsurlaub, weil er zwischen beiden Elternteilen aufgeteilt werden kann. Außerdem wird er zu fast 80% bezahlt. Dann noch kontrolliert die Regierung die Gleichberechtigung der Geschlechter und die gleiche Bezahlung ist gesetzlich geregelt, und nicht nur einfach dahergesagt bzw. ein Wunschtraum.

Wikinger, Trolle und nordische Mythologie

Heutzutage trifft man natürlich keine Wikinger mehr, aber zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert waren sie tatsächlich ein Thema. Und Trolle und Elfen. Aber nun ja, diese sind weniger real. Sie sind jedoch ein Teil des nordischen Glaubens. Wenn Sie vorhaben nach Schweden zu ziehen, sollten Sie zumindest Grundkenntnisse über die nordische Mythologie haben, denn sie prägt einen großen Teil ihrer Kultur. Außerdem ist es interessant sowie unterhaltsam.

Wunderschöne Landschaften

Zusammenfassend lässt sich sagen: Sie werden keinem Troll begegnen, aber wenn Sie weiter nach Norden gehen, können Sie vielleicht auf ein Rentier treffen! Und auf diesen Breitengraden haben Sie vielleicht sogar Glück und erleben die Polarnacht.

Währenddessen kann man in einem anderen Teil des Landes schwedische Fjorde, Seen und Wälder bewundern. Bei dieser Art von Landschaft ist es nicht verwunderlich, dass die Schweden als eine der ruhigsten und am wenigsten gestressten Nationen gelten.

Wie bekommt man ein Visum für Schweden?

Schengen-Bürger

Wenn Sie Bürger eines Landes der Europäischen Union sind, ist ein Umzug nach Schweden ein Leichtes. In diesem Fall haben Sie das Recht, 3 Monate lang in diesem Land zu bleiben, ohne irgendwelche Auflagen erfüllen zu müssen. Nach dieser Zeit müssen Sie Ihren Aufenthalt wahrscheinlich in einem Rathaus anmelden, indem Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass und eines von drei Dokumenten vorlegen:

  1. Arbeitsvertrag
  2. finanzielle Autarkie und Krankenversicherung (falls im Ruhestand)
  3. Nachweis eines Studiums in Schweden

Außerhalb Europas gelten andere Vorschriften bzw. gibt es verschiedene Arten von Visa, aber die meisten der erforderlichen Dokumente bleiben die gleichen. Schauen Sie also, was Sie genau benötigen werden.

Allgemein erforderliche Dokumente:

  • Visumantragsformular für Schweden - ausgedruckt und ausgefüllt (Sie können es auch an Ihrem Computer ausfüllen und für sich einen Ausdruck machen)
  • 2 Passfotos
  • Ihren Reisepass mit mindestens zwei leeren Seiten und einer Gültigkeit von mindestens 3 Monaten vor dem Rückreisedatum (plus vorheriges Visum, falls Sie eines haben)
  • eine Kopie der Rückflugticket-Reservierung (besser nicht kaufen, bevor Sie das Visum erhalten haben)
  • Reiseplan und ein Anschreiben, aus dem der Zweck Ihrer Reise hervorgeht
  • Bestätigung der Reisekrankenversicherung (deren Deckungssumme innerhalb Schwedens mindestens 30.000 Euro betragen muss)
  • Nachweis des Zivilstands - Heiratsurkunde, Geburtsurkunde der Kinder, Sterbeurkunde des Ehepartners, falls zutreffend
  • Nachweis von Geldmitteln - zum Zeitpunkt der Beantragung eines Visums für Schweden muss man einen Nachweis vorlegen können, dass man in der Lage ist, mindestens 450 kr/Tag (48,26 Euro) während der gesamten Dauer des geplanten Aufenthalts auszugeben
  • Nachweis einer Hotelreservierung oder einer anderen Unterkunft

Je nach Hauptzweck Ihrer Reise müssen Sie neben den Basisdokumenten zum Beispiel folgende Unterlagen vorlegen: Ihren aktuellen Kontoauszug oder Rentenabrechnung der letzten 6 Monate, einen Arbeitsvertrag oder einen Immatrikulationsnachweis.

Wenn Sie erwägen, nach Schweden umzuziehen, sollten Sie wahrscheinlich ein Visum des Typs C oder D beantragen. Mit einem Visum der Kategorie C können Sie das Land mehrmals besuchen und es ist für ein, drei oder fünf Jahre gültig, während ein Visum der Kategorie D für diejenigen gilt, die in Schweden arbeiten, studieren und sich dauerhaft dort aufhalten möchten.

Grundlegende Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in Schweden sind relativ hoch, aber auf der anderen Seite ist auch das Einkommen hoch, so dass es sich in der Regel ausgleicht. Sie werden etwa 1.167 kr pro Tag benötigen, das Durchschnittsgehalt liegt bei 26.000 kr pro Monat.

Ein-Zimmer-Wohnung im Stadtzentrum

(monatlich)

8,748.80 kr
Essen in einem durchschnittlichen Restaurant 100kr
Einkleiden in einer gewöhnlichen Ladenkette 362.93 kr
Milch, 1l 11.59 kr
Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel 800 kr

Schlagwörter:

Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.