Wie man nach Costa Rica umzieht - Rechtliche Voraussetzungen, Lebenshaltungskosten

Viele Menschen träumen von einem Land voller schöner Strände, exotischer Regenwälder und einem entspannten Lebensstil. Was müssen Sie also wissen, bevor Sie nach Costa Rica ziehen?

Grundlegende Informationen

Costa Rica ist ein eher kleines Land mit rund 50.000 km² und einer Bevölkerung von 5 Millionen Menschen. Das in Mittelamerika gelegene Land grenzt an Nicaragua und Panama. Seine Hauptstadt ist San José. Im Land spricht man Spanisch und Englisch.

Offizieller Name: Republik Costa Rica

Regierungsform: Demokratische Republik

Hauptstadt: San José

Bevölkerung: 4.987.142

Offizielle Sprachen: Spanisch, Englisch

Währung: Costa Ricanischer Doppelpunkt

Fläche: 51.100 km² (Quadratkilometer)

5 Gründe für einen Umzug nach Costa Rica

1. Wunderschöne Natur und warmes Klima

Man kann die exotische Natur des Landes als einen der Vorteile für einen Umzug in Betracht ziehen. Man kann nicht nur an wunderschönen Sandstränden am Pazifik oder der Karibik entspannen und Surfen, Tauchen und Schnorcheln genießen, sondern auch Berge besteigen und in heißen Quellen am Vulkan baden. Es gibt kilometerlange Dschungel mit einer einzigartigen Tierwelt, die es zu bestaunen und zu erforschen gilt. Die Halbinsel Osa ist einer der artenreichsten Orte der Welt. Vielleicht überrascht es Sie zu erfahren, dass Ihr nächster Nachbar ein Affe ist. Manchmal gibt es sogar Verkehrsprobleme auf den Straßen, weil einige Faultiere die Straße überqueren. Man wird lernen müssen, Seite an Seite mit der Natur zu leben.

2. Erschwingliche Gesundheitsversorgung

Ein gut entwickeltes und erschwingliches Gesundheitswesen hat einen Trend zum Medizintourismus geschaffen. Viele Menschen kommen in das Land, um am nationalen Gesundheitsprogramm teilzunehmen, da die Bürger Costa Ricas dieses kostenlos erhalten. Doch auch ein privates Angebot zur Versicherung kann erheblich billiger sein als in den USA, da man dieses schon für den geringen Betrag von 50 Dollar pro Monat abschließen kann.

3. Gut etablierte Expat-Gemeinschaft

Wenn Sie Angst davor haben plötzlich alles aufzugeben und an einen unbekannten Ort zu ziehen, machen Sie sich dahingehend keine Sorgen, denn Sie werden von einer gut organisierten Expat-Gemeinschaft willkommen geheißen. Sie erleichtern die Integration sehr, und Sie werden vielleicht feststellen, dass Sie viel mit ihnen gemeinsam haben. Schließlich haben sie auch beschlossen, aus ihren Heimatländern dorthin zu ziehen. Diese Gruppen entwickeln die lokalen Gebiete oft auf sehr positive Weise, da sie verschiedene Aktivitäten wie Yoga-Kurse organisieren, aber auch Schulen für Kinder, Restaurants und Cafés einrichten.

4. Sie können gesünder leben

Die meisten Zitrusfrüchte oder andere ausgefallene Obst- und Gemüsesorten werden nicht als exotischer importierter Luxus betrachtet, da sie dort vor Ort wachsen und einfach zugänglich sind. Sie können den Luxus genießen, dass Sie die Möglichkeit haben, den übermäßigen Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln zu vermeiden und von den Geschenken der Natur zu profitieren. Die Menschen verbringen in der Regel auch mehr Zeit im Freien, und abgesehen von den großen Städten kann man hier wirklich tief durchatmen. Darüber hinaus berichten die Neuankömmlinge oft, dass sie Gewicht verlieren, weil sie motiviert sind, sich mehr körperlich zu betätigen. Zum Beispiel muss eine Sache wie das Surfen keine einmalige Touristenattraktion sein, sondern kann für Sie zu einem richtigen Hobby werden.

5. Entspannter Lebensstil

Es gibt diesen lokalen Ausdruck "pura vida", der die Essenz der Denkweise der Menschen in Costa Rica widerspiegelt. Man muss sich daran erinnern, dankbar zu sein für das, was wir haben. Lassen Sie die Dinge los und entspannen Sie sich einfach, während Sie all das Gute in der Welt um Sie herum zu schätzen wissen.

Wie kann man nach Costa Rica umziehen?

Sie können entweder einen dauerhaften oder vorübergehenden Aufenthaltsstatus erlangen, ein reguläres Touristenvisum kann beispielsweise beantragt werden. Oder Sie verfügen über eine Arbeitserlaubnis. Auch als Volontär oder Student können Sie in das Land kommen. Wahrscheinlich wird es am einfachsten sein, das Land zuerst mit einem Touristenvisum zu besuchen, um sicherzugehen, dass Sie für immer dorthin ziehen wollen. Dann wird es am besten sein, einen Arbeitsplatz zu finden, der Sie nach Ihrer Einreise finanziell absichert; Ihr Arbeitgeber kann Ihnen bei einem Teil der rechtlichen Anforderungen helfen.

Touristenvisum

Es gibt keine strengen Anforderungen für den Erhalt eines Touristenvisums, welches 90 Tage gültig ist. Es ist jedoch auch kein Problem, es kurz nach Ablauf erneut zu beantragen. Deshalb verlassen viele Menschen das Land für ein Wochenende und kommen zurück, um weitere 90 Tage Aufenthalt zu bekommen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass man als Tourist legal keine Arbeit im Land bekommen kann.

Arbeitserlaubnis

Ab und zu gibt es eine offizielle Liste der gefragten Experten, die von der Regierung veröffentlicht wird. Denn ein Ausländer kann nur dann eine Stelle bekommen, wenn der Arbeitgeber nachweist, dass es keine andere geeignete Person im Land für diese Position gibt. Prüfen Sie, welche Stellen derzeit Vorrang haben und nachgefragt werden, und bewerben Sie sich, wenn Sie qualifiziert sind. Die Arbeitserlaubnis erlaubt es Ihnen, so lange im Land zu bleiben, wie Sie diese Stelle haben.

Studentenvisum

Wenn Sie an einem Studium in Costa Rica interessiert sind, können Sie sich dort für ein Ausbildungsprogramm bewerben.

Costa-Rica Währung

Colon ist die offizielle Währung Costa Ricas, doch an vielen Orten (vor allem in touristischen Gebieten) werden amerikanische Dollars weitgehend akzeptiert.

Lebenshaltungskosten

Hier sind die durchschnittlichen Grundausgaben, mit denen Sie in Costa Rica konfrontiert werden:

Monatliche Miete einer Zweizimmerwohnung $700
Elektrizität  $50
Wasser $10
Internet $30
Telefon $15
Kabel $60
Gesundheitswesen $50
Wartung eines Autos $130
Monatliche Ausgaben f. Nahrung $400
Kleidung $50
Unterhaltung (Abendessen, Kneipenbesuch, ein paar Mal im Monat einen Film sehen) $100

Bankwesen in Costa Rica

Wenn Sie sich dauerhaft niederlassen, werden Sie wahrscheinlich an einen Punkt kommen, an dem Sie ein lokales Bankkonto benötigen. Das ist für Ausländer nicht so einfach, da man sich mit viel Papierkram auseinandersetzen muss. Es gibt sowohl staatliche als auch private Banken, aus denen Sie wählen können. Die beliebtesten Banken in Costa Rica sind:

  • Banco de Costa Rica (BCR)
  • Banco Nacional de Costa Rica
  • Bancrédito
  • Scotiabank
  • BAC San José
  • Citibank
Schlagwörter:

Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.